Allegro


 

Die ALLEGRO Mono-Endverstärker bieten die Überlegenheit und Autorität eines linearen Class-AB-Verstärkers – auch in anspruchsvollen Anwendungen. Sie leisten Ausgangsströme und eine Signalverarbeitungsgeschwindigkeit, die IC-Verstärker (Gain-Clone-Verstärker) oder Class-D-Designs einfach nicht aufweisen können. Wir haben uns nämlich so einige Gedanken darüber gemacht, wie wir unseren ALLEGRO so kompakt wie möglich bauen können, um die Signalwege (und die der Stromversorgung) so kurz wie nur möglich zu halten. Lassen Sie sich also nicht von dem niedlichen Äußeren täuschen – es ist Teil unseres Konzepts, eine nahezu perfekte Wiedergabe zu erzielen...

In der Tat ist es eine Frage der physikalischen Nähe der elektronischen Teile, wenn es darum geht, Schaltkreise mit unvergleichlicher Geschwindigkeit und Reaktionszeit zu entwerfen: Je höher die Frequenz, desto wichtiger ist jeder Millimeter auf der Platine. Nur Konzepte mit extrem großer Bandbreite (über 1 MHz, ungefiltert) und sehr schneller Transientenwiedergabe lassen uns den Raum und die Atmosphäre einer Aufnahme wahrnehmen. Vorausgesetzt, dass phasenkohärente Lautsprecher eingesetzt werden, werden unsere ALLEGRO-Verstärker eine perfekte Darstellung der akustischen Bühne liefern. Des Weiteren bietet unser Ansatz einen vielfach geringeren Verzerrungs- und Rauschanteil als unsere Wettbewerber. Verzerrungen versehren die Musik, denn sie fügen dem Signal etwas hinzu, das vorher nicht da war.

 

Highlights

 

Laterale MOSFET Ausgangsstufe:
Der von Hitachi im Jahr 1977 entwickelte Transistor ist wahrscheinlich der einzige Leistungshalbleiter, der jemals allein für den Gebrauch mit Audiosignalen gebaut wurde. Er ist berühmt für seine röhrenähnliche Klangcharakteristik und die perfekte Vorspannungsstabilität an jeder Last. ALLEGRO benutzt in der Ausgangsstufe ein einziges Paar in Reihe geschalteter Transistoren in der sogenannten „Common Source“-Anordnung.

 

Symmetrische Signalwege:
So gut wie jedes LINNENBERG-Produkt basiert auf einer symmetrischen Schaltungstopologie. Das mag daran liegen, dass unsere Wurzeln im professionellen Audiobereich liegen. Die ALLEGRO stellen keine Ausnahme dar: Hier umfasst die Schaltung einen Instrumentationsverstärker mit sehr geringem Rauschen, wie er in Hochpräzisionsmesseinrichtungen verwendet wird. Dieser Ansatz garantiert, dass die positiven und negativen Signalanteile perfekte Eingangsbedingungen vorfinden. So wird es möglich, eine hoch performante symmetrische Signalübertragung zu realisieren.

 

Ultra-Breitband-Design:
Die Hoch-Ruhestrom-Design aller Vorverstärker- und Treiberstufen ermöglicht eine Verarbeitungsgeschwindigkeit von ungefähr 1MHz, die nur durch Ein- und Ausgangsfilter herabgesetzt wird. Diese Filter sind notwendig, um den Anforderungen der Realität gerecht zu werden. Doch selbst mit den Filtern gemessen erreichen sowohl Kleinsignal- als auch die volle Leistungsbandbreite (!) beeindruckende 350 kHz. Die untere Grenzfrequenz liegt bei etwa 0,3 Hz. Koppelkondensatoren werden nirgends eingesetzt.

 

Inhärent geringes Rauschen:
High-Resolution-Audio ist untrennbar verbunden mit niedrigem Rauschen und geringen Verzerrungen. Das Rauschen des Systems an sich stellt die untere Schwelle für das Auflösungsvermögen jedes analogen Audiosystems dar, da es das kleinste noch nicht von Rauschen maskierte Signal definiert. Deshalb ist es ein möglichst geringes Rauschen wünschenswert. Das A-gewichtete Ausgangsrauschen des ALLEGRO liegt bei 25μV, was ihm einen Signal-Rauschabstand von 120dB verleiht, äquivalent zu 20 bit. 20 bis 21 bit analoger Auflösung stellen das realistische, weil durch die physikalischen Gesetze definierte Limit dar.

 

Diverses :
Das Netzteil besitzt einen 230VA-Ringkerntrafo und Kondensatoren mit insgesamt 60.000μF Kapazität, was für eine stabile Ausgangsleistung von 55W an 8Ω und 90W an 4Ω mehr als ausreicht. Präzisions-regulierte Versorgungsspannungen für Vorverstärker und Treiberstufen . Mikroprozessorgesteuert - nicht in den Signalweg eingreifende Schutzschaltungen gegen Überstrom, DC-Offset oder Überhitzung.