Townshend


The Rock 7

Mitte der 80er Jahre kam ein außergewöhnlicher Plattenspieler von der Insel zu uns nach Deutschland. „The Rock“ besaß viele innovative Entwicklungen, welche die Plattenwiedergabe verbesserten. Dazu gehörten die spezielle Dämpfungswanne, das hydrodynamische Lager und eine optionale elektronische Steuerung des Antriebs. Noch heute ist ein „Rock“-Laufwerk auf dem Gebrauchtmarkt eine absolute Rarität, trotz damals recht hoher Verkaufszahlen. Ein Indiz für die herausragenden Eigenschaften dieses außergewöhnlichen Laufwerks.

Der Entwickler dieses legendären Plattenspielers, Max Townshend, meldet sich jetzt mit einer eindrucksvollen Neuentwicklung in der Analog-Szene zurück. Wie sein berühmter Vorgänger ist der neue „The Rock 7“ wieder ein innovatives Laufwerk, das meines Erachtens den Klassenstandard neu definiert. Neben der bewährten Dämpfungswanne fällt zunächst die offene Skelettbauweise auf, die Resonanzen und die Anfälligkeit für Luftschall minimiert. Zur Entkopplung von äußeren Einflüssen ruht das eigentliche Laufwerk auf pneumatisch gedämpften Füßen. Der Motor ist separat in einem gut bedämpften Gehäuse untergebracht und kann so keine Schwingungen auf Teller und Tonarm übertragen. Die Geschwindigkeitswahl erfolgt einfach durch Umlegen des Riemens am Pulley, der direkt zugänglich ist. Mittels eines Ausgleichsgewichtes kann der Plattenspieler ganz einfach waagrecht ausgerichtet werden. Die komplizierte Einstellung von Federn entfällt völlig und dennoch hat man alle Vorteile einer entkoppelten Aufstellung. Mehr noch: Durch die eingebaute Dämpfung kann sich das Subchassis nicht aufschaukeln und der Lift ist problemlos zu bedienen.

Als Plattenteller wird ein neuartiger Kunststoff verwendet, der die Eigenschaften des Vinyls aufweist. Optional sind eine Plattenklemme und das elektronische Netzteil Merlin II in Kürze lieferbar. Den "The Rock 7" liefern wir als abgestimmtes und voreingestelltes Komplettpaket mit Tonarm, Tonabnehmer und passendem Tonarmkabel aus.
Der Klang dieses Paketes ist wirklich erstaunlich. Die Balance über das ganze Spektrum ist sehr natürlich. Der Bass ist kräftig und geht ungewöhnlich tief hinunter. Die Mitten sind sehr klar und differenziert mit natürlicher Wärme. Die Höhen sind seidenweich. Dynamikspitzen werden differenziert und klar wiedergegeben. Die grob- wie feindynamische Auflösung ist sehr gut – es rockt im wahrsten Sinne des Wortes. Dabei wird die Bühne breit und tief aufgefächert. Entdecken Sie Ihre Plattensammlung neu mit "The Rock 7" von Townshend..

 

Technische Daten


Konstruktion: Pneumatisch entkoppeltes und bedämpftes Laufwerk mit externem Motor in Skelettbauweise und patentierter Townshend Dämpfungswanne. Einfacher Höhenausgleich mittels Schiebegewicht
Antrieb: Riemenantrieb mit mechanisch entkoppeltem Synchronmotor in separatem Gehäuse
Geschwindigkeiten: 33 1/3 und 45 UpM +0,25 – 0,5 %, manuell wählbar, Pulley direkt zugänglich
Gleichlauf: 0,1 % Wow und Flutter
Teller und Lager: Kunststoffteller und Metall-Subteller, 2,8 kg schwer, auf geschliffener Stahlachse mit 8 mm Lagerkugel
Tonarme: geeignet für Arme von 7,8 – 10,0 Zoll (200 – 255 mm) Achsabstand
Abemessung (BxHxT): 48 x 14 x 36 cm
Gewicht: 13 kg
Basis-Paket:

Laufwerk Townshend "The Rock 7", Tonarm SA-250 ST, Tonabnehmer ZYX R-50 Bloom H, Tonarmkabel 1,4 m MusiCable Triple Coax 5-pol auf Cinch-Stecker, komplett vormontiert

Sonderausstattung: Townshend Excalibur II Tonarm, Plattenklemme, elektronischer quartzgeregelter Antrieb Merlin II